Top Berufsunfähigkeitsversicherung - Region Düsseldorf Neuss Köln

Unterschätztes Risiko: Berufsunfähigkeit

Jeder fünfte Angestellte und jeder dritte Arbeiter scheidet heute vor Erreichen der Altersgrenze aus dem Berufsleben aus, weil er berufs- oder erwerbsunfähig wird. Stress, Hektik und der ständig steigende Leistungsdruck erhöhen das Risiko von Krankheiten und Unfällen, die zu einer vorzeitigen Aufgabe der Erwerbstätigkeit nötigen.

Unverzichtbar: Berufsunfähigkeitsversicherung!

Sehr gering: Ihre gesetzlichen Ansprüche

Die gesetzliche Rentenversicherung bietet seit dem 1. Januar 2001 im Falle einer Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit nur noch sehr geringen Schutz.

Für Berufsanfänger bzw. 1961 und später Geborene gibt es gar keine Möglichkeit mehr, Ihren Beruf gegen den Verlust der Arbeitskraft abzusichern! Sie erhalten nur noch die sogenannte Erwerbsminderungsrente:

Wer weniger als 3 Stunden am Tag arbeiten kann, erhält ca. 40 % des letzten Bruttoeinkommens (maximal bis zur Beitragsbemessungsgrenze) bzw. 53 % des Nettoeinkommens als sogenannte volle Erwerbsminderungsrente.

Wer mindestens 3, aber weniger als 6 Stunden am Tag arbeiten kann, erhält ca. 20 % des letzten Bruttoeinkommens bzw. 32 % des Nettoeinkommens, also die halbe Erwerbsminderungsrente.

Wer 6 Stunden oder mehr am Tag arbeiten kann, der hat keinerlei Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente!

Bestens versichert: Ihr Fahrzeug

Jeder PKW ist mit einer Teil- bzw. Vollkaskoversicherung besser abgesichert als der Lenker des Fahrzeugs. Nachfolgend die jährlichen Leistungen großer Versicherer an Betroffene, die Ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist kein Luxus, sie ist vielmehr eine notwendige und verantwortungsbewusste Absicherung Ihres Lebensstandards. Je nach individueller Versorgungssituation können die Ansprüche sehr unterschiedlich sein, deshalb müssen die bestehenden Ansprüche zunächst genau analysiert werden.

Ihr größtes Vermögen: Ihre Arbeitskraft

In dieses Vermögen haben Sie viel investiert: Schulzeit, Studium und/oder Berufsausbildung. Endlich ist es so weit, Sie verdienen Ihr eigenes Geld. Was aber passiert, wenn Sie einen Unfall haben oder schwer erkranken und nicht mehr arbeiten können? Welche Beträge müssen abgesichert werden, um in solchen Fällen den Lebensstandard zu sichern?

Ein 35-Jähriger mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 2.500 Euro (13 Monatsgehälter) verdient bei einer voraussichtlichen jährlichen Gehaltssteigerung von 2 Prozent in 30 Berufsjahren über 1,3 Millionen Euro! Und dieser Betrag muss bei einer plötzlichen Berufsunfähigkeit aufgefangen werden.

Anton in unserem Video hat eigentlich keinen Grund zu klagen, denn er ist gesund und arbeitet sehr gerne in seinem Beruf. Auch das Gehalt ist völlig ausreichend, um sich selbst und seine Familie gut zu versorgen. Dennoch bekommt Anton Zweifel, denn er hat gehört, dass die gesetzliche Absicherung im Falle der Berufsunfähigkeit nicht ausreichen wird.

Zugleich weiß Anton auch, dass mittlerweile jeder dritte Arbeitnehmer berufsunfähig wird. Und auch wenn er noch jung ist, beruhigt ihn das nicht, denn jeder vierte Berufsunfähige ist gerade einmal zwischen 25 und 50 Jahren alt.

Deshalb dürfen Sie sich nicht auf die gesetzliche Versicherung verlassen

Aus diesem Grund lässt Anton sich professionell beraten und erhält so eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung. Gut so, denn die gesetzliche Versicherung kann zu einem finanziellen Drama führen.

So würden Sie gerade einmal 18% Ihres letzten Bruttolohns erhalten, wenn der Staat eine halbe Erwerbsunfähigkeit anerkennt und selbst bei voller Erwerbsunfähigkeit gibt es nicht mehr als 30%. Sie wissen selbst, dass dies viel zu wenig ist, um Ihren aktuellen Lebensstandard zu finanzieren.

Was jedoch für viele Menschen noch schlimmer ist: Obwohl Sie berufsunfähig sind, wird der Staat von Ihnen verlangen, dass Sie weiterhin arbeiten. Sie werden dann per abstrakter Verweisung einer Anstellung zugewiesen, für die Sie nicht qualifiziert sein, geschweige denn Interesse haben müssen.

So vermeiden wir Ihren finanziellen Abstieg

Wenn Sie diese negativen Auswirkungen vermeiden wollen, lassen Sie sich von uns beraten. Wir können Sie schon zu geringen Kosten privat gegen Berufsunfähigkeit versichern und Ihnen die passende Versicherung vermitteln. Dank unseres Tarif-Checks ist dies bereits ab 15 Euro im Monat möglich und Sie können sicher sein, dass Sie im Fall der Fälle genug Geld erhalten und der abstrakten Verweisung widersprechen können.

Ihr Marc Christian Priebe

 

Wenn Ihnen das Video gefallen hat, teilen Sie es bitte in Ihrem Netzwerk und empfehlen Sie es weiter.
Ich freue mich auf Ihren Anruf!


Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Per Telefon 02133 - 8649588 oder über das Anfrageformular

Hinweis: Die Inhalte dieser Seiten sind allgemein gültig und nicht auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt. Grundlage für den Abschluß einer Versicherung kann nur ein ausführliches persönliches Beratungsgespräch sein. Rechtsverbindliche Bestimmungen können ausschließlich den Versicherungsbedingungen des jeweiligen Versicherers entnommen werden. Unter www.gdv.de (Homepage Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) erhalten Sie weitere Informationen.